Warum gibt es so wenige Currywurst Buden?

Döner und Co. jedoch keine Currywurst?!

Wer so durch die Städte und Gemeinden schlendert stellt immer wieder fest, dass es enorm viele Dönerbuden fast an jeder Ecke gibt.

Aber warum findet man nur sehr selten und wenige Currywurst und Bratwurst Läden?

Die Antwort ist einfach erklärt. Menschen die Dönerläden betreiben, betreiben diese meist als Familienbetrieb. Somit helfen „alle“ aus der Familie mit und somit wird das Geschäft geteilt.

Currywurst ist einfach zu Deutsch?

Es ist sehr selten wenn nicht sogar nirgends zu finden das orientalische oder Osteuropäische Betreiber von Imbissen eine reine Currywurst Bude eröffnen. Dies liegt sicher auch daran, dass Currywurst üblicherweise aus Schweinefleisch besteht.

Das Imbiss Geschäft ist kein leichtes Geschäft

Man sollte auch den Arbeitsaufwand eines Imbisses nicht unterschätzen. Auch deshalb ist so ein Laden als Alleinkämpfer eine richtige Aufgabe und wenn man dann die Familie nicht hinter sich hat, wird es schwer.

Fazit ist also… es gibt weniger Curry Imbisse weil sich weil sich nicht viele diese Arbeit geben möchten.

Auch die Qualität ist wichtig

Wenn auch ein paar wenige Enthusiasten das Abenteuer eigene Currywurst Bude wagen ist es auch bei 60% der Neueröffnungen der Fall, dass nach kurzer Zeit wieder geschlossen wird. Das liegt dann meist an der ungünstigen Lage, Der Qualität oder einfach dem Durchhaltevermögen der Neu Betreiber. Deshalb ist es sehr wichtig, das richtige Konzept und mit einer besonders guten Qualität startet.

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen